Altiero Spinelli

(31. August 1907 - 23. Mai 1986)

Altiero Spinelli, Acryl auf Leinwand, 120*100 cm, 2022 (Anfrage per Mail).

Altiero Spinelli (* 31. August 1907 in Rom; † 23. Mai 1986 in Rom) war ein kommunistischer italienischer Politiker, Mitglied der Europäischen Kommission und Abgeordneter der Kommunistischen Partei Italiens im Europäischen Parlament. Er gilt zugleich als einer der Vordenker der europäischen Integration und des europäischen Föderalismus.

Spinelli war nach der Machtergreifung Benito Mussolinis 1922 im Widerstand gegen das faschistische Regime aktiv und wurde deshalb 1927 festgenommen. Nach zehn Jahren in Haft wurde er 1937 auf die Gefängnisinsel Ponza, 1940 auf Ventotene verbannt, von wo er nach dem Sturz Mussolinis anfangs August 1943 befreit wurde.

Während der Haft löste sich Spinelli zunehmend von der Kommunistischen Partei, da diese den Stainismus unterstützte. 1937 wurde Spinelli deshalb unter dem Vorwurf des „Trotzksmus“ aus der Partei ausgeschlossen. Daraufhin näherte sich Spinelli den Ideen des europäischen Föderalismus an, dem zufolge eine Vermeidung von Krieg und Totalitarismus nur durch die Einrichtung eines europäischen Bundesstaates möglich sei. 1941 verfasste Spinelli gemeinsam mit Rossi und Colorni während ihrer Gefangenschaft das Manifest von Ventotene, in dem sie die Krise des europäischen Nationalstaates beschrieben und als einzige Lösung die Schaffung einer europäischen Föderation sahen.

(Quelle: Wikipedia)